Posts Tagged ‘gaza’

Israel – Holocaust im Nahen Osten

Donnerstag, September 26th, 2013

Bilderquelle: Carlos Latuff

Ganz gleich ob es sich um einen jüdischen, christlichen, hinduistischen oder buddhistischen Staat handelt, Tatsache ist, Landraub bleibt Landraub und wird niemals Frieden bringen, zumal auch, wenn ein Apartheidregime die eigentlichen Bewohner nicht nur ausgrenzen, sondern auch mit Militärgewalt gegen sie vorgeht und systematisch enteignet.

Die Likud-Partei von Benjamin Netanjahu ist sogar der Meinung, dass das ganze historische Palästina, sowie Teile der Anliegerstaaten wie Ägypten, Libanon, Syrien und der Jordan zu Israel gehören.

Der „Oslo-Friedensprozess” hat vor allem die Politik der israelischen Kolonisierung und Apartheid begünstigt. Die EU und die USA stecken weiterhin Geld in die Aufrechterhaltung der Farce einer „Zweistaatenlösung”. Die palästinensische Autonomiebehörde und weite Teile der Bevölkerung in den besetzten Gebieten hängen so am Tropf der internationalen “Hilfe”.

Zudem zeigt die unrechtmässige Siedlungspolitik Netanjahus, dass eine Zweistaatenlösung seitens Israels nie zur Debatte stand.

·  Der Siedlungsbau auf besetztem palästinensischen Land wird immer unter der israelischen Kontrolle bleiben.

·  Die Grenzen eines neuen palästinensischen Staates werden die von Israel geschaffenen seit 1967 sein.

·  Palästinensischen Flüchtlingen wird ihr international anerkanntes gesetzliches Recht auf die Rückkehr zu ihren Häusern bestritten, aus  denen sie von den Israelis vertrieben wurden.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 1104 words, 23 images, Geschätzte Lesezeit: 4:25 Min.

Was gesagt werden muss – Bilder sagen mehr als tausend Worte

Mittwoch, April 18th, 2012

 

 

Diashow im 10 Sekundentakt, oder Bild anklicken…

Bilderquelle: Carlos Latuff

Wikipedia über: Carlos Latuff

Meinen Dank für die freie Nutzung!

<Zur Startseite>

Der Nahe Osten wird nie zur Ruhe kommen

Freitag, August 19th, 2011

Die Gewalt, die in den letzten Tagen im Nahen Osten wieder aufkocht, war abzusehen. Spätestens seit dem Tag, als Palästinenserpräsident Mahmud Abbas ankündigte, dass er im September einen Antrag auf Aufnahme Palästinas in die UNO stellen wolle.

Und seit einer Woche regiert das Grauen wieder im Nahen Osten:

  • 14. 08.2011 Abu Yazan, ein junger Friedensaktivist der Gruppe Gaza Youth Breaks Out (GYBO) von Hamas-Beamten verhaftet worden
  • 15.08.2011 Libanon erkennt Palästina an
  • 16.08.2011 Israel fliegt mehrere Luftangriffe auf Gaza
  • 16.08.2011 Hamas verurteilt israelische Luftangriffe
  • 16.08.2011 Israels Armee erschießt im Gazastreifen 17-jährigen Palästinenser
  • 17.08.2011 Israelische Militärs nehmen vermehrt Palästinenser im gesegneten Fastenmonat Ramadan fest
  • 17.08.2011 Israel verstärkt den illegalen Siedlungsbau im besetzten Westjordanland und Ostjerusalem
  • 18.08.2011 8 Israelis im Süden der besetzten Gebiete getötet
  • 18.08.2011 Hamas weist Anschuldigung Israels zurück
  • 19.08.2011 Israel droht Hamas nach Anschlägen mit Bodenoffensive
  • 20.08.2011 Israel setzt Angriffe auf Gazastreifen fort

Nun, wenn man sich diese Chronologie der letzten Tage anschaut, dann ist klar, was Norman G. Finkelstein in seinem neuen Buch, Israels Invasion in Gaza, zum Ausdruck bringt und auch der Goldstone-Bericht festgestellt hat; Israel will im Grunde genommen keine Zwei-Staaten-Lösung und wird dies weiterhin mit allen Mitteln zu verhindern suchen. Es ging ja auch nie um die Anerkennung des Staates Isarel, wie in manchen Medien suggeriert wird, das stand ja nie zur Debatte, sondern es geht darum, Palästina endlich als autonomen Staat anzuerkennen, und das, von der gesamten Welt! Über 11.000 Palästinenser sitzen in israelischen, menschenunwürdigen Gefängnissen und werden zum Teil gefoltert.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 335 words, 1 image, Geschätzte Lesezeit: 1:20 Min.

Israel in die NATO ?

Dienstag, Februar 8th, 2011

Ronald S. Lauder, Präsident des Jüdischen Weltkongresses, hat sich für eine NATO-Aufnahme Israels ausgesprochen.

“Das wäre ein eindeutiges Zeichen, dass kein anderes Land es je wieder wagen sollte, Hand an Israel zu legen. Dieses Signal würde auf der ganzen Welt verstanden werden – auch in der islamischen. Ein solches Signal nicht zu geben hätte negative Folgen für Israel”, so Lauder weiter: “Das Zaudern und die Unentschlossenheit des Westens wird Israels Feinde ermutigen, ihre Angriffe auf den jüdischen Staat weiter zu intensivieren.”

(Quelle: DER NEWSBURGER)

Nun, in welch verheerende Kriege Deutschland verwickelt wurde, weil wir in der NATO sind, davon berichten die Medien noch immer tagtäglich. Eine Aufnahme Israels in die NATO würde unweigerlich zu einem neuen Weltkrieg führen. Israel ist seit über 60 Jahren in Kriege verwickelt. Die USA als Verbündeter und Waffenlieferant haben sich dabei mit schuldig gemacht, nicht nur beim letzten Krieg in Gaza. Phosphorbomben in Wohngebieten und auf Schulgebäude zeigten nur allzu deutlich wozu Israel fähig ist. Bis heute weist Israel jegliche Verantwortung dafür ab und stellte sich damals gegen den Goldstone-Bericht. In einem Bündnisfall hätte sich Deutschland der Kriegsverbrechen mit schuldig gemacht. Welch schreckliche Ironie, wenn sich Geschichte so makaber wiederholen würde.

Israel gesteht Fehler ein

Montag, Juli 12th, 2010

Nein, eine Entschuldigung ist natürlich nicht zu erwarten, für Israel’s Angriff auf die Gaza Hilfsflotte. Aber folgendes ist Israel bereit einzugestehen:

So habe die Marine die Gefahr unterschätzt, dass die Soldaten bei der Kaperung der Schiffe auf Widerstand treffen könnten.

Die Gewalt hätte in den Griff bekommen werden können, wenn die Marine mehr Soldaten auf der Kommandobrücke der «Mavi Marmara» eingesetzt hätte.

Eine internationale Untersuchung lehnt Israel weiterhin ab.

Israel kapert in internationalen Gewässern sechs Schiffe und rechnet nicht mit Widerstand ? Das liest sich alles ungefähr so, wie die damalige Kriegserklärung der USA gegen den Irak:

Tja sorry, es wurden zwar keine Massenvernichtungswaffen gefunden, aber hätten wir das vorher gewusst, dann wären wir gar nicht erst einmarschiert, sondern hätten Saddam Hussein sofort gelyncht und anschliessend Reagans Neutronenbombe wieder reaktiviert, um uns dann das Öl zu holen.

Bullshit ?
Ja klar ist das Bullshit, das eine hat soviel mit dem anderen zu tun, wie Äpfel mit Birnen. Aber neun Menschen sind gestorben und Israel war der Aggressor und deshalb hätten mehr Soldaten noch mehr Schaden angerichtet. Israel hat den Gaza-Streifen vor vier Jahren abgeriegelt, ohne internationale Legitimation.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 267 words, 4 images, Geschätzte Lesezeit: 1:04 Min.

Das war’s

Mittwoch, Juni 2nd, 2010

Wer immer noch an den Frieden im Nahen Osten glaubt, ist ein unverbesserlicher Optimist.
Das hat der Angriff auf die Gaza-Solidaritätsflotte erneut bewiesen. Aber es ist auch müssig Israel, oder die Hamas als Schuldige zu verurteilen.
Die Hamas sind nicht die palästinensische Bevölkerung und ultraorthodoxe Juden sind nicht die israelische Bevölkerung. Und Politiker sind ebenso wenig Volksvertreter, wie Kunsthonig etwas mit Kunst oder Honig zu tun hat. Aber eine handvoll korrupter Funktionäre, Politiker, Lobbyisten und Medienmogule reichen aus, um eine ganze Welt zu korrumpieren.

Im Jahre 2009 war die Menschheit in 365 Konflikte und Kriege verwickelt. Die amerikanischen Kriege lassen sich hier bestaunen. Historisch belegt sind 14.400 heldenhafte Kriege seit der Mensch in der Lage ist diese zu erfassen. Allerdings reichte die anwachsende Gerhirnmasse bis heute immer noch nicht aus, um zu erfassen, dass Kriege absolut sinnlos sind. Deshalb ist es auch sinnlos darüber zu lamentieren, weshalb wenige Menschen soviel Macht über viele Menschen ausüben, oder ob Israel oder Palästina Schuld am Krieg haben.

Der Mensch an sich ist eine kriegerische Spezies und deshalb konnte er sich so erfolgreich bis heute behaupten. Dumm ist nur, dass er sein bisschen mehr an Verstand, für HighTec-Waffen einsetzt und gleichzeitig einen räuberischen Krieg gegen seine Umwelt führt. Und genau das wird in den nächsten Jahren sein Untergang sein. Und somit wäre dann auch der Nah-Ost-Konflikt gelöst.

Wer von der Hoffnung lebt, stirbt an der Verzweiflung…

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 263 words, 1 image, Geschätzte Lesezeit: 1:03 Min.

Israel startet Kampagne gegen Goldstone-Bericht

Mittwoch, September 16th, 2009

Israel ist enttäuscht und erschüttert. Der Goldstone-Bericht enthüllt was allen schon klar war, die aufmerksam den Gazakrieg am Anfang des Jahres mitverfolgten: Israel und Palästina haben sich der Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit schuldig gemacht.

Israel will nun verhindern, dass der Bericht vor den Uno-Sicherheitsrat kommt oder an den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag, denn das hätte zur Folge, dass Verantwortliche und hochrangige Militärs zur Verantwortung gezogen würden.

Nun ja, und was da an Reaktionen von Israel kam braucht man fast nicht mehr zu erwähnen:

Der Bericht offenbare die kaum verhüllte Absicht, eine politische Kampagne gegen Israel zu starten.

Dieser Bericht wurde in Sünde empfangen und ist ein Produkt einer Verbindung von Propaganda und Parteilichkeit.

Der Bericht sei klassischer Antisemitismus.

Israels Staatspräsident Schimon Peres warf der Uno-Untersuchungskommission vor, sie habe “die Geschichte zum Gespött gemacht”, weil sie nicht zwischen Angreifer und Verteidiger unterscheide.

War auch nicht anders zu erwarten. Allerdings verstehe ich die Logik von Peres nicht ganz, Verteidiger dürfen also gegen Menschenrechte verstossen ?
Dummerweise ist Richard Goldstone selber Jude und war auch mit der Aufklärung der Kriegsverbrechen in Ruanda, Kosovo und dem ehemaligen Jugoslawien beschäftigt. Und dieser Mann soll lügen ?

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 996 words, 4 images, Geschätzte Lesezeit: 3:59 Min.

Perfekte Morde

Mittwoch, August 12th, 2009

Perfekte Morde Zitat von Ralph Giordano DIE ZEIT 37/1999

Ein weiteres skandalöses Kapitel der NS-Prozesse vor bundesdeutschen Schwurgerichten waren die Verteidiger. Ich weiß nicht, wie oft ich mich gefragt habe: Was geht hier eigentlich vor? Was treiben diese Herren mit ihren notorischen Versuchen, Opfer in Täter und Täter in Opfer zu verwandeln und dabei noch die Geduld des Gerichts und die Leidensfähigkeit der Überlebenden weit über die Grenzen des Erträglichen hinaus zu strapazieren?

Ralph Giordano ein deutscher Journalist, Schriftsteller und Regisseur. Für seine Werke wurde er vielfach ausgezeichnet.
Umso befremdlicher fand ich dann zwei Äusserungen von ihm:

Stoppt den Bau dieser Moschee 16.05.07 im Kölner Stadtanzeiger

Hier wird ein völlig falsches Bild über die Wirklichkeit gezeichnet. Seit 45 Jahren sind Muslime hier und die Integration ist gescheitert. Eines ist klar: Es gibt keine friedliche Alternative zur Integration, aber das bedeutet noch nicht, dass sie gelingt. Und dass sie schon da ist, schon gar nicht. Auf dem Wege hierher musste ich einen Anblick ertragen, der meine Ästhetik beschädigt hat – eine von oben bis unten verhüllte Frau, ein menschlicher Pinguin.


Aachener Zeitung 20.07.2009

Niemand hat in den letzten 25 Jahren mit einer an Blindheit grenzender Einseitigkeit Israel mehr geschadet als diese angebliche Menschenrechtsanwältin.” Felicias Langer sei die “schrillste Anti-Israel-Fanfare in Deutschland”. Sie täusche das Publikum “notorisch” über Totalität und Kausalität des Nahostkonfliktes.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 1012 words, 0 images, Geschätzte Lesezeit: 4:03 Min.

War in the East

Freitag, Juli 17th, 2009

Krieg ist eines der schlimmsten Verbrechen die es gibt, da es den gerechten Krieg, den natürlich jedes Kriegsführende Land für sich beansprucht, nicht gibt. Genauso wenig, wie es den so genannten Heiligen Krieg gibt. Was bitteschön ist an einem Krieg heilig ?  😡
Aber ich glaube, da brauche ich nicht weiter drauf eingehen, das sagt einem schon der gesunde Menschenverstand.

Aber ich frage mich, was in den Köpfen eines Volkes vor sich geht, das unendliches Leid erfahren musste und fast ausgerottet wurde, aber anscheinend nichts aus der Vergangenheit gelernt hat und all die Gräueltaten die es selbst erdulden musste nun selber anwendet.

Ich spreche vom Krieg in Gaza. Und eigentlich nicht nur davon, sondern auch, dass Israel sich seit über 60 Jahren im Krieg befindet. ❗
Und die ganze Welt schaut schweigend zu ! Und nicht nur das, viele helfen auch noch mit, in dem sie Waffen liefern, Kredite bewilligen und sonstige Güter liefern.

Jugoslawien, Irak, Afghanistan, Vietnam, Kuwait… überall konnten wir „helfen“, aber bei Israel ist die Welt stumm, taub und blind.

Nein, da müssen erst die eigenen Soldaten, denen die Massaker in Gaza unerträglich wurden, ihr Schweigen brechen. Von willkürlichen Erschiessungen auf Zivilisten, Frauen und Kinder ist die Rede. Wahllos wurden Häuser gestürmt und zerstört und Phosphorbomben in Wohngebiete gezündet.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 666 words, 0 images, Geschätzte Lesezeit: 2:40 Min.