Posts Tagged ‘petition’

Kurz und bündig 44

Donnerstag, Oktober 17th, 2013

Big Brother is watching you, Teil 1

Sind staatliche Schnüffeldienste erst einmal installiert, dann gibt es kein Halten mehr. Der BND ist da keine Ausnahme, frei nach dem Motto, erstmal alles abhören und sehen was übrig bleibt. Meist bleibt fast gar nichts übrig, ausser ein übler Generalverdacht deutscher Bürger. 2001 wurden rund 38.000 innerdeutsche Telekommunikationen überwacht, wovon 622 relevant waren. 2011 waren es 2.875.000 Überwachungen, davon 290 verwertbar. 2010 gab es sogar eine Spitze von über 37 Millionen Überwachungen. Weshalb nochmal war der Fall der Mauer so wichtig?

Big Brother is watching you, Teil 2

Die Namen mögen sich ändern, doch es ist und bleibt ein diktatorisches Überwachungssystem. BKA und LKA rufen nach dem Staatstrojaner, der auf heimischen PCs die Festplatten ausspionieren soll. Bei der Software handelt es sich um den illegalen Trojaner FinFisher des deutsch-britischen Unternehmens Gamma. Gerade diese bietet aber bekanntermaßen verschiedenste Funktionen wie einen Keylogger oder das Abfilmen des Bildschirms und das ist illegal. Zudem liefert Gamma die exakt gleiche Software an Unterdrückungsregime weltweit. Warum nochmal war die DDR ein Unrechtsregime?


Big Brother is watching you, Teil 3

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 486 words, 6 images, Geschätzte Lesezeit: 1:57 Min.

Weltbedrohung Fukushima – Schrecken ohne Ende

Dienstag, Oktober 8th, 2013

Nach wie vor geht die grösste Gefahr von Reaktor vier aus. Die Jahreszeit der Taifune hat begonnen und somit wird es noch schwieriger die verbrannten Reaktoren von Fukushima zu sichern. Sorge bereitet der Taifun “Danas”, der am 10.10.2013 nordöstlich von Japan eintreffen soll. Bei Reaktor vier kommt erschwerend hinzu, dass durch die Kernschmelze und das eingestürzte Dach, die Abkühlbecken in 30 Meter Höhe absacken könnten. Ein weiteres Erdbeben oder ein anderes Ereignis reichen aus, um die Brennstäbe freizusetzen und damit ein radioaktives Feuer zu entfachen, das 15.000 mal stärker wäre als die Hiroshimabombe. Somit müssten nicht nur sofort alle sechs Reaktoren abgeschaltet werden, es wären auch Auswirkungen auf die anderen Abklingbecken mit ihren 6.375 abgebrannten Brennstäben denkbar, da die Entfernungen zwischen den Blöcken nur ca. 50m betragen. Basierend auf US-Energieministerium-Daten lagern ungefähr 11.138 Brennstäbe in Fukushima.

Sobald die Brennstäbe nicht mehr isoliert sind, ist mit Strahlungswerten von dem 85fachen von Tschernobyl zu rechnen, oder rund 37 Millionen Curie (~ 1.4E 18 Becquerel). Das reicht aus, um den gesamten Globus auf Jahrhunderte zu zerstören. Leben wie wir es bisher kannten ist dann unmöglich.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 795 words, 1 image, Geschätzte Lesezeit: 3:11 Min.

Regierungen wollen Internetkontrollen beim UNO-Treffen in Dubai durchsetzen

Mittwoch, Dezember 12th, 2012

Gerade eben drängen autoritäre Regime bei einem UNO-Treffen in Dubai darauf, die volle Kontrolle des Internets durch Regierungen in ein verbindliches globales Abkommen zu schreiben — wenn sie Erfolg haben, könnte das Internet weniger offen, teurer und weitaus langsamer werden.

Tim Berners Lee, einer der “Väter des Internets” hat gewarnt, dass dies die Online-Zensur erhöhen würde und sogar in unsere Privatsphäre eindringen würde.

Eine Welle des Widerstandes gegen ein neues ITR baut sich bereits auf — unterzeichne hier die Petition und mach den Regierungen damit klar, die Hände vom Internet zu lassen!  Sobald wir 1 Millionen Unterzeichner erreichen, wird es direkt an die Delegierten bei ihrem gemütlichen Treffen übergeben.

Derzeitiger Stand 12.12.2012 22.00h 604.ooo…

<Zur Startseite>

Petition gegen GEZ-Zwangsabgabe

Freitag, Oktober 5th, 2012

Am 01.01.2013 ist es soweit. Jeder deutsche Haushalt wird mit monatlich 17,98 Euro zwangsverpflichtet GEZ-Gebühren zu zahlen, ganz gleich, ob jemand ein Radio oder Fernseher besitzt, oder anders ausgedrückt, ob sie/er irgendein öffentlich rechtliches Programm empfangen kann.

Der neue Rundfunkbeitrag soll gerechter für alle sein, das erfährt man dann auch auf der Internetseite, die da solidarisch im Comicstil den mündigen Bürger einlullt. 17,98 Euro für jeden Haushalt hört sich erstmal gut und gerecht an.

  • Doch warum zahlen auch Haushalte die keine Volksempfänger besitzen ?
  • Wieso zahlen Firmen noch einmal, wenn doch die Beschäftigten schon privat gezahlt haben ?
  • Das gleiche gilt für öffentliche Einrichtungen, Schulen etc. ?
  • Weshalb entfällt die ermässigte Gebühr für PCs und Radios ?
  • Warum werden Menschen mit weniger als 60% Behinderung nicht mehr befreit ?

Und wie heisst es so schön auf der Infoseite der Anstalt des öffentlichen Rechts:

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Deutschland ist ein unabhängiges und zuverlässiges Medium für alle Menschen. Entstanden als Gegenentwurf zu den Propagandamedien im Nationalsozialismus, berichtet er unabhängig und stützt Demokratie und moderne Gesellschaft. Er garantiert einen freien Zugang zu Informationen und bietet Raum für gesellschaftliche Debatten.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 714 words, 5 images, Geschätzte Lesezeit: 2:51 Min.

Chinesische Solarenergie ist wichtig

Freitag, September 7th, 2012

Saubere Energie ist im Aufschwung und liefert fast 20% des Stroms weltweit! Unglaublicherweise hat die EU heute angedroht, diesen Durchbruch zu verhindern.

In den letzten zehn Jahren hat China Milliarden in Solarenergie investiert und aggressive Subventionsstrategien verfolgt, die die Preise für Module in den Keller geschickt haben. Saubere grüne Technologie ist jetzt fast so günstig wie verschmutzende fossile Brennstoffe! Doch anstatt mit diesen Investitionen gleichzuziehen kürzen unsere Regierungen im Bereich der erneuerbaren Energie, während sie weiterhin riesige Summen an Mineralölkonzerne und die Kohleindustrie aushändigen. Weil sie jetzt ihren Marktanteil an Solarenergie verlieren, drängen einige Firmen die EU, China mit Zöllen zu belegen — ein Schachzug, der die Revolution der sauberen Energie ersticken könnte.

China hat eine schlechte Bilanz, was Menschenrechte und Umweltschutz angeht, und die Strategie, den Weltmarkt mit subventionierten Produkten zu überschwemmen, könnte als zu aggressiv gesehen werden. Aber während China, die EU und die USA alle weiterhin mehrere Milliarden an die Kohleindustrie, Mineralöl- und Gaskonzerne fließen lassen, die unseren Planeten zerstören, vergibt China auch Kredite und riesige Subventionsbeträge an die Solarindustrie. Und das ist genau das, wo unsere Regierungen bisher versagt haben.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 371 words, 1 image, Geschätzte Lesezeit: 1:29 Min.

Was ist ACTA ?

Dienstag, Januar 31st, 2012

 

Weitere Infos:

11.02.2012: Aktionstag gegen #ACTA

Zeichne mit GEGEN ACTA

(1.3 Millionen am 31.01.2012)

Ein kleiner Einstieg in ACTA

Verkehrte Welt – Der Zerfall der Demokratien

<Zur Startseite>

1 MILLION Unterschriften zur Rettung des Mittelmeers

Mittwoch, Januar 19th, 2011

1 MILLION Unterschriften
zur Rettung des Mittelmeers

Die MED Expedition 2010 / 2013 ist eine wissenschaftliche Umweltschutzkampagne von zehn europäischen Forschungseinrichtungen. Einzigartig in Frankreich und Europa, möchte sie auf ein alarmierendes Phänomen im Mittelmeer aufmerksam machen: Verschmutzung durch Mikroplastikteilchen – diese quasi unsichtbare Umweltverschmutzung droht nun in die Nahrungskette zu gelangen. Nach ersten Analysen des renommierten französischen Instituts für Meeresforschung Ifremer zusammen mit der belgischen Universität Liège können wir abschätzen, dass ungefähr 250 Milliarden treibende Mikroplastikteilchen die Oberfläche des Mittelmeeres verschmutzen. Wird das Mittelmeer zu einer “Plastiksuppe”, die von Fischen und Plankton an der Basis der Nahrungskette aufgenommen wird ?


1 million de clics

< Zur Startseite >

Petition Bundesweite Volksentscheide

Mittwoch, Januar 19th, 2011

Das Wohl der Bürgerinnen und Bürger steht schon seit vielen Jahren nicht mehr im Mittelpunkt des politischen Handelns. Die durch ungezügelten Lobbyismus hervorgerufene und immer stärker werdende Verzahnung von Politik und Wirtschaft bedingt ein Gegenwicht.


Dies kann nur der Volksentscheid auf Bundesebene sein.

< Zur Startseite >

Stoppen Sie das scharfe Vorgehen gegen Wikileaks!

Montag, Dezember 13th, 2010

An die US-Regierung und die Konzerne, die sich an der Einschüchterungs-Kampagne gegen Wikileaks beteiligen:

Wir fordern Sie auf, das scharfe Vorgehen gegen WikiLeaks und seine Partner sofort zu stoppen. Wir ermahnen Sie, die demokratischen Prinzipien und die Gesetze für Meinungs- und Pressefreiheit zu respektieren. Falls WikiLeaks und die Journalisten, mit denen es arbeitet, gegen Gesetze verstoßen haben, sollten diese in einem ordentlichen Gerichtsverfahren verurteilt werden. Sie dürfen keiner außergerichtlichen Einschüchterungs-Kampagne ausgesetzt werden.

Hier geht es zur Petition von Avaaz.org

< Zur Startseite >

Kräuter und Heilpflanzen bald verboten

Donnerstag, November 11th, 2010

Wenn es nach der EU-Richtlinie geht, dann sind ab April 2011 Heilpflanzen verboten und unterstehen dem Arzneimittelgesetz.
Welch ein Riesenprofit für die Pharmalobby, denn dann können sie uneingeschränkt ihren chemischen Dreck für teures Geld auf den Markt schmeissen. Denn Naturstoffe, denen man eine Heilwirkung zuschreibt werden nicht mehr als Lebensmittel eingestuft, sondern als Arznei und benötigen eine Zulassung. Welch ein Irrsinn ! Demnächst wird es dann Baldrian und Co. nur noch auf Rezept geben, was der Arzt gegen Honorar verschreiben muss und die Pharmakonzerne diktieren die Preise. Nicht genug, dass wir unsere Umwelt immer mehr zerstören, jetzt wir Natur auch noch verboten…

Wasilka Heim hat dagegen eine Petition ins Leben gerufen, allerdings kann man nur noch heute mitzeichnen. 113009 Mitzeichner gibt es schon.

Hier der Link.

< Zur Startseite >

Mach mit, stopp den Abmahnwahn!

Mittwoch, November 25th, 2009

Abmahnen, ein lukratives Geschäft mit wenig Aufwand und noch weniger Kosten. Nicht so für den Abgemahnten, da reicht schon eine freundliche Anfrage und schnell sind mal eben ein paar hundert Euro fällig.

Nun kann man bis zum 05.01.2010 eine Petition mitzeichnen, gegen den Abmahnwahn.

Text der Petition

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass Abmahnungen im Internet einer kostenlose Vorstufe bedürfen.

Begründung

Abmahnungen im Internet sollen in Zukunft eine für den beklagten kostenlose Vorstufe bekommen.
Der Abmahner soll mit dem Beklagten in Kontakt treten und diesem seinen Abmahngrund mitteilen und diesem so eine Möglichkeit geben um diesen möglichen Verstoß innerhalb von einer Frist zu beseitigen.

Es wäre lobenswert, wenn sich wieder mehr Juristen folgendem Leitsatz verpflichtet fühlten, anstatt ihren Beruf wie profitgierige Gebrauchtwagenhändler auszuüben:

Iuris prudentia est divinarum atque humanarum rerum notitia, iusti atque iniusti scientia.

Rechtswissenschaft ist die Kenntnis der menschlichen und göttlichen Dinge, die Wissenschaft vom Gerechten und Ungerechten.


Und hier mal ein paar Links darüber, was der Abmahnwahn für Schaden angerichtet hat:

Kanzlei  setzt Abmahnwelle wegen Tauschbörsennutzung ungebremst fort

Stadt Augsburg mahnt Blogger ab – 1890 Euro für eine Anfrage

Neue Abmahnkanzleien folgen dem Abmahnwahn!

Domain-Abmahnwahn treibt immer neue Blüten

Abmahnungen: Statistik erstes Halbjahr 2009

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 244 words, 1 image, Geschätzte Lesezeit: 59 Sek.

Deutsche Demokratische Republik Äh,

Samstag, Juli 4th, 2009

ich meine natürlich Demokratie in Deutschland.
Wir rühmen uns ja immer, dass wir eine Demokratie in Deutschland haben.
Und wir schimpfen zur Zeit auf den Iran und dem derzeitigen Wahlverlauf.

Umso überraschter war ich, als ich in der gedruckten Ausgabe Nr.26 vom 22.06.09 des Spiegels zu lesen bekam, dass das iranische Volk nicht nur das Parlament mit 290 Sitzen  wählt, sondern auch den Präsidenten und den Expertenrat mit 86 muslimischen Rechtsgelehrten.

Habe grade auch noch eine schöne Übersicht bei Wikipedia gefunden.

Tja, da hinken wir in Deutschland doch ganz schön hinterher, denn wir wählen das Parlament, sprich Bundestag, und die können dann schalten und walten wie sie wollen.

Das heisst, das Parlament wählt den Bundeskanzler und dieser dann die Minister der Bundesregierung. Es kann auch durchaus passieren, dass ein Kanzlerkandidat nicht gewählt wird, ist aber noch nicht vorgekommen. Somit hat das Volk, was personelle Entscheidungen betrifft, kein Mitspracherecht.

Und seit neuestem wird von Bundestagsdebatten immer weniger Gebrauch gemacht, denn nun wird reger Gebrauch von der  „Rede zu Protokoll” gemacht. Das heisst, die freie Rede kann nun schriftlich abgegeben werden, und es findet keine öffentliche Diskussion mehr statt. Es wird also nur noch durchgewunken.

Somit hat sich das Parlament selbst als ad absurdum geführt und ist somit überflüssig.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 389 words, 1 image, Geschätzte Lesezeit: 1:33 Min.