Posts Tagged ‘reaktor 4’

Weltbedrohung Fukushima – Schrecken ohne Ende

Dienstag, Oktober 8th, 2013

Nach wie vor geht die grösste Gefahr von Reaktor vier aus. Die Jahreszeit der Taifune hat begonnen und somit wird es noch schwieriger die verbrannten Reaktoren von Fukushima zu sichern. Sorge bereitet der Taifun “Danas”, der am 10.10.2013 nordöstlich von Japan eintreffen soll. Bei Reaktor vier kommt erschwerend hinzu, dass durch die Kernschmelze und das eingestürzte Dach, die Abkühlbecken in 30 Meter Höhe absacken könnten. Ein weiteres Erdbeben oder ein anderes Ereignis reichen aus, um die Brennstäbe freizusetzen und damit ein radioaktives Feuer zu entfachen, das 15.000 mal stärker wäre als die Hiroshimabombe. Somit müssten nicht nur sofort alle sechs Reaktoren abgeschaltet werden, es wären auch Auswirkungen auf die anderen Abklingbecken mit ihren 6.375 abgebrannten Brennstäben denkbar, da die Entfernungen zwischen den Blöcken nur ca. 50m betragen. Basierend auf US-Energieministerium-Daten lagern ungefähr 11.138 Brennstäbe in Fukushima.

Sobald die Brennstäbe nicht mehr isoliert sind, ist mit Strahlungswerten von dem 85fachen von Tschernobyl zu rechnen, oder rund 37 Millionen Curie (~ 1.4E 18 Becquerel). Das reicht aus, um den gesamten Globus auf Jahrhunderte zu zerstören. Leben wie wir es bisher kannten ist dann unmöglich.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 795 words, 1 image, Geschätzte Lesezeit: 3:11 Min.

Fukushima entwickelt sich zur Weltbedrohung

Montag, April 16th, 2012

Stutzig wurde ich, als ich erfuhr, dass Amerika 75.000 Packungen Jodtabletten á 14 Stck. gekauft hat. Natürlich spekulierte man zuerst über die Zerstörung nuklearer Anlagen im Iran, aber wer wird schon so blöd sein eine Armee weiterhin in kontaminierte Gebiete zu lassen.

Nein, die Gefahr kommt aus Japan. Als letztes Jahr im Reaktor 4 die Kernschmelze ausgelöst wurde und dabei das Dach einstürzte, war das gerade mal eine Schlagzeile für zwei Tage wert. Japans ehemaliger Botschafter aus der Schweiz und dem Senegal, Herr Mitsuhei Murata, sprach am 22.März 2012 vor dem Haushaltsausschuss.  Demnach geht eine weitere viel grössere Gefahr von Reaktor 4 aus, da nicht gewährleistet ist, ob das marode Gebäude standhalten wird. Durch die Kernschmelze ist damit zu rechnen, dass die Abklingbecken mit den alten 1.535 Brennstäbe weiter absacken.

Die Abklingbecken in Nr. 4 liegen etwa 100 Fuss (30m) über dem Boden und sind strukturell beschädigt. Ein weiteres Erdbeben oder ein anderes Ereignis reichen aus, um die Brennstäbe freizusetzen und damit ein radioaktives Feuer zu entfachen. Somit müssten nicht nur sofort alle sechs Reaktoren abgeschaltet werden, es wären auch Auswirkungen auf die anderen Abklingbecken mit ihren 6.375 abgebrannten Brennstäben denkbar, da die Entfernungen zwischen den Blöcken nur ca. 50m betragen. Basierend auf US-Energieministerium Daten lagern ungefähr 11.138 Brennstäbe in Fukushima.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 450 words, 2 images, Geschätzte Lesezeit: 1:48 Min.