Posts Tagged ‘wahlen’

Wahlschmu in Bayern

Montag, September 16th, 2013

Wahlergebnis Landtagswahl Bayern 2013

47.7%

20.6%

9.0%

8.6

3.3

2.1

CSU

SPD

FW

Grüne

FDP

Linke


Gut, das Wahlergebnis für die CSU in Bayern war besser als vor fünf Jahren, aber deshalb gleich von einem Erdrutschsieg zu sprechen bei einer Wahlbeteiligung von nur 63,9%?! Bei 9,4 Millionen Wahlberechtigten gaben nur 6.006.600 ihre Stimme ab. Oder anders ausgedrückt, 47,7% von 6 Millionen Stimmen sind demnach nur 30,5% von 9,4 Millionen Wahlberechtigten.

Aber wozu noch wählen gehen? 1954 lag die Wahlbeteiligung bei stolzen 82,4% wobei die CSU 38% der Stimmen erntete und die SPD 28,1%. 1966 gingen immerhin noch 80,6% zur Wahl und  gaben 48,1% ihrer Stimmen der CSU. Das einzige Mal, dass die CSU über 24% der Stimmen verlor war im Jahre 1950. Eine grosse Koalition mit der SPD 28% war die Folge.

Auf Bundesebene sieht es nicht viel anders aus. Seit fast 70 Jahren gibt es eigentlich nur CDU, oder SPD mit irgendeiner kleinen Partei als Zünglein an der Waage. Und am kommenden Sonntag wird sich auch nichts ändern, also was für eine Wahl hat man da schon? Die Wahl des kleineren Übels?


– Ist mir schlecht! –


 

<Zur Startseite>

Ohne DIE LINKE im Bundestag würde die Demokratie verarmen

Mittwoch, September 4th, 2013

 

Für diese Rede sollte man sich 25 Minuten Zeit nehmen!

 

<Zur Startseite>

Haben wir wirklich eine Wahl 2013 ?

Sonntag, September 1st, 2013

 

Damals haben einige Menschen das auch geglaubt…

 

 

Bildquelle: Danke an, David Dees

 

<Zur Startseite>

Die Wahlversprechen unserer Parteien

Mittwoch, August 28th, 2013

 

Die ewig Gestrigen

 

Die Volksverräter

 

 

Die Angepassten

 

 

Die Asozialen

 

Und was wählst Du?

 

Die Bilderquellen erhälst Du beim Klick auf das entsprechende Wahlplakat. Ach ja, der hier fehlt uns auch noch. 😉

 

<Zur Startseite>

Parteien zur Bundestagswahl 2013

Donnerstag, August 1st, 2013

Geh hin…

 

Zur Auswahl stehen am 22. September 2013  folgende zugelassene Parteien:

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 195 words, 1 image, Geschätzte Lesezeit: 47 Sek.

  • Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  • Freie Demokratische Partei (FDP)
  • DIE LINKE (DIE LINKE)
  • BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)
  • Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU).
  • FREIE WÄHLER (FREIE WÄHLER)
  • Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)
  • Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)
  • Die Violetten (DIE VIOLETTEN)
  • Bayernpartei (BP)
  • CHRISTLICHE MITTE – Für ein Deutschland nach GOTTES Geboten (CM)
  • Ab jetzt…Demokratie durch Volksabstimmung (Volksabstimmung)
  • PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ (Tierschutzpartei)
  • Familien-Partei Deutschlands (FAMILIE)
  • RENTNER Partei Deutschland (RENTNER)
  • DIE REPUBLIKANER (REP)
  • Bündnis 21/RRP (Bündnis 21/RRP)
  • Bürgerbewegung pro Deutschland (pro Deutschland)
  • Kommunistische Partei Deutschlands (KPD)
  • DIE RECHTE (keine Kurzbezeichnung)
  • NEIN!-Idee (NEIN!)
  • Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)
  • Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
  • Bund für Gesamtdeutschland (BGD)
  • Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo)
  • Partei Bibeltreuer Christen (PBC)
  • Alternative für Deutschland (AfD)
  • Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit (BIG)
  • Partei Gesunder Menschenverstand Deutschland (GMD)
  • Deutsche Kommunistische Partei (DKP)
  • Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)
  • Partei für Soziale Gleichheit, Sektion der Vierten Internationale (PSG)
  • Bergpartei, die “ÜberPartei” (B)
  • Partei der Nichtwähler (keine Kurzbezeichnung)

Peer, die steinige Brücke zum Kapitalismus

Dienstag, Oktober 9th, 2012

Ach ja, es ist schon erstaunlich, wie so kurz vor den Wahlen immer die gleiche alte Mottenkiste geöffnet wird und die zerfressenen Lumpen hervorgeholt werden. Dann wird schnell ein wenig abgestaubt, notdürftig geflickt und ins rechte Licht gerückt.

Da fragt man sich schon, weshalb SPD wählen, wenn die CDU es genauso schlecht macht? Und dann ist auch egal ob es eine grosse Koalition geben wird, denn aus doppelt schlecht wird nicht einfach gut.

Wir erinnern uns, als Peer noch Finanzminister war und doch tatsächlich die Finanzkrise nicht kommen sah und deshalb 81 Milliarden für seinen eigenen maroden Haushalt brauchte. Oder als er ganz brav Merkels Bankenrettung mit hunderten von Milliarden Euro mit absegnete. Dabei waren er und seine Partei es, die es den Märkten mit der Deregulierung besorgten.

2009 verschlimmerte sich die Demenz des Herrn Steinbrücks:

Ich persönlich bin nicht bereit zu akzeptieren, dass ungezähmte Marktkräfte unser Leben bestimmen. Deshalb setze ich mich mit ganzer Kraft dafür ein, nachhaltige Spielregeln durchzusetzen und mich um ihre Einhaltung zu kümmern, damit das irrsinnige Spiel mit den Milliarden nach der Krise nicht von vorne beginnt.

Nachhaltig spielt er in den Vorstandsetagen der Republik den Rhetorikclown und lässt sich dieses fürstlich bezahlen. Gut reden kann er, deshalb vergessen so viele Menschen auch leicht, wenn er sie mit seiner Standup-Comedy einlullt.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 502 words, 1 image, Geschätzte Lesezeit: 2:00 Min.

Der Tag danach – NRW-Wahl-Analyse –

Dienstag, Mai 15th, 2012

Der Tag danach ist nicht für alle ernüchternd, die Parteiabhängigen haben noch nicht einmal einen Kater und nur wenige werden auf Entzug sein. Entzogen haben sich auch gut 5.332.800 Wähler, die die ewigen Wahllügen, den Filz und die Parteienpropaganda nicht mehr unterstützen wollten. Von den restlichen 7.867.200 Wählern machten 74% ganz brav ihr vorhersehbares, konservatives Kreuzchen, wenn wir mal grosszügig die Grünen rausrechnen.

 

Da jubelte eine Hannelore Kraft für dieses seit Jahren beste Ergebnis und bedankte sich auch ganz artig. Doch bei einer Wahlbeteiligung von 59,6% und davon 39,1% für die SPD, macht das nur 3.076.075 Stimmen von 13,2 Millionen Wahlberechtigten, oder anders ausgedrückt 23,3%. Und das war auch schon das beste Ergebnis dieser Wahl, demnach hat es keine Partei geschafft und schon gar nicht als Regierungspartei.

 

Die CDU bekam zwar einen Denkzettel von 26,3%, oder ehrlicher 15,7%, aber wir wissen ja, wie lange so etwas vorhält. Bei der letzten Bundestagswahl kam die SPD gerade mal an 23% heran.

Wie vergesslich, oder nennen wir das Kind beim Namen, wie blöd der deutsche Wähler ist, zeigten die vielen Kreuzchen bei der FDP, 8,6%. Dabei zeigten uns die Berliner letztes Jahr im September wie’s geht, höchstens 1,8%.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 389 words, 9 images, Geschätzte Lesezeit: 1:33 Min.

Wahlergebnisse Landtagswahl 2012 in NRW / Hochrechnungen

Sonntag, Mai 13th, 2012

Vorläufiges amtliches Ergebnis 14.05.2012:

SPD 39,1%

CDU 26,3%  Norbert Röttgen tritt als CDU-Landesvorsitzender zurück.

Grüne 11,3%

FDP 8,6%

Piraten 7,8%

Die Linke 2,5%

Andere 4,4%

Wahlbeteiligung bei 59,6%

Münster I Erststimme  CDU 33,1% SPD 34,7% Grüne 18,7% FDP 5,1% Linke 2,2% Piraten 5,4%
Münster I Zweitstimme  CDU 25,9% SPD 32,7% Grüne 20,0% FDP 10,3% Linke 2,4% Piraten 6,3%
Münster II Erstimme CDU 33,1% SPD 40,1% Grüne 13,6% FDP 4,3% Linke 2,3% Piraten 5,9%
Münster II Zweitstimme  CDU 26,5% SPD 34,0% Grüne 18,8% FDP 9,1% Linke 2,4% Piraten 6,5%

Hier gibt es die Ergebnisse nach Wahlkreisen.

<Zur Startseite>

Oh weh, Wahlen in NRW !

Donnerstag, Mai 10th, 2012

Die Landtagswahlen letzten Sonntag in Schleswig Holstein (30,8% CDU, 30,4% SPD, 13,2% Grüne, 8,2% FDP, 8,2% Piraten, 4,6% SSW, 2,2% Die Linke) lassen schon erahnen, was uns am kommenden Sonntag in NRW erwartet. Welche Dumpfbacken haben eigentlich die FDP über die 5%-Hürde gehievt ?! Und immer noch je 1/3 der Wähler entschieden sich für SPD oder CDU ?! Gut, die Wahlbeteiligung lag nur bei 60,1%, aber was sollte man auch wählen ? Und was soll man kommenden Sonntag in NRW wählen ? Ich weiss es nicht, aber damit sich nach über 60 Jahren Filz mal etwas ändert, sollte man nachfolgende Parteien einfach nicht mehr wählen:

 

Dieses Wahlplakat der SPD ist einfach nur stimmig. Wer sich einmal vor Augen führt, wie so eine Currywurst hergestellt wird, kann gewisse Assoziationen mit der SPD nicht mehr leugnen. Damit das ganze auch schön rot und lecker aussieht, wird erst einmal der ganze gequälte Dreck, der aus der Massentierhaltung kommt, zerkleinert, mit leeren Wahlsprechblasen gewürzt und anschliessend gepöbelt, äh – sarraziniert. Quatsch, gepökelt natürlich. Dann stopft man alles in den Darm und grillt es. Mit Ketchup, Curry und Pommes Majo garniert, die reinste Vitaminbombe, rein äusserlich betrachtet.  Hannelore gibt Kraft, oder anders ausgedrückt, Fett ist bei der ganzen Sache der eigentliche Geschmacksträger. Und nach der Wahl flutschen die fetten Wahlverspbrechen wieder besonders gut aus dem Darm. Jugoslawien, Afghanistan, Hartz4, Biometrischer Reisepass, Kontenabruf, Vorratsdatenspeicherung (grosse Koalition 2006)…

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 924 words, 5 images, Geschätzte Lesezeit: 3:42 Min.

Kurz und bündig 14

Mittwoch, März 30th, 2011

In Japan ist der Supergau wohl nicht mehr abzuwenden. Tepco räumt nun mittlerweile ein, dass es teilweise Kernschmelzen gegeben hat. Teilweise ? Wenn der Kern schmilzt, ist das von Menschen wohl nicht mehr zu stoppen! Jetzt wurde sogar Plutonium im Boden um die AKW gefunden und die Strahlenbelastungen steigen stündlich. Damit die radioaktiven Partikel nicht in alle Windrichtungen verstreut werden, will man die Trümmer der Anlagen mit Kunstharz besprühen. Die Regierung sollte die Bevölkerung nicht weiter belügen und grossräumig auf 50-100 km alles evakuieren. Ich finde sowieso, dass man alle Arbeiter aus den Kraftwerken in Fukushima abziehen sollte und die wahren Verantwortlichen sollten diese tödlichen Drecksarbeiten erledigen. Aber der Präsident des Atomkonzerns Tepco, Masataka Shimizu, hat für sich schon mal vorgesorgt und liegt wegen Bluthochdruck im Krankenhaus.

Im Lügen und Vertuschen ist auch unsere Bundesregierung ganz gross. Brüderle gestand dann bei einer BDI-Sitzung ein, die Kehrtwende deutscher Atompolitik sei nur vorübergehend, bis die Wahlen  vorbei sind. Für diese Aussage trat dann der protokollierende Geschäftsführer des deutschen Industrieverbandes (BDI), Werner Schnappauf, zurück. Äh-, wer hat das jetzt nochmal gesagt und sollte eigentlich seinen Hut nehmen…?

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 618 words, 7 images, Geschätzte Lesezeit: 2:28 Min.

Kurz und bündig 7

Dienstag, Oktober 5th, 2010

Vier Monate nach den Wahlen in Holland paktieren die Christen (CDA=21 Mandate) nun mit den rechtsliberalen (WD=31 Mandate) und dem Faschisten Geert Wilders (PVV=24 Mandate). Unklar ist jedoch noch, ob das Anne Frank Haus in Amsterdam abgerissen, oder als neues Versteck für Muslime genutzt werden soll.Angie unterstrich in ihrer Rede auf dem Welthungergipfel in New York, dass sie die Hilfen für die Empfängerländer von deren Eigeninitiative abhängig machen will. Der Kongo reagierte jetzt prompt darauf und will Angies Schmuckkästchen mit Blutgold auffüllen, nachdem kein Bedarf mehr an Blutdiamanten aus Südafrika besteht.

Bischof Mixa steht doch nicht auf Frauen und wird das Franziskanerinnen-Kloster Fünfstetten verlassen. Stattdessen zieht er jetzt in die Villa Barbara in Gunzenheim bei Kaisheim. Er darf dann auch wieder seelsorgerisch tätig sein und Messen abhalten. Wer aufmuckt und kritisiert bekommt eine gescheuert.

In seiner Rede am 23.09.2010 in New York vor der UNO, langweilte der iranische Präsident Mahmud Ahmadinejad die Delegierten aus über 27 Ländern dermassen, dass diese einfach den Saal verliessen. Mahmud wiederholte die These, dass 9/11 von den USA und Israel inszeniert wurde. Nur die Schweiz und Norwegen blieben sitzen und hörten interessiert zu, weil sie es anscheinend noch nicht wussten.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 309 words, 7 images, Geschätzte Lesezeit: 1:14 Min.

Hohle Phrasen aus Berlin

Sonntag, Juni 27th, 2010

Vielleicht liegt es ja an der beginnenden Sommerhitze, dass deutsche PolitkerInnen nur noch vorgekotzten Einheitsbrei von sich geben ?

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat das Sponsoring des BP-Konzerns für das Sommerfest des Bundespräsidenten am 2. Juli in Berlin kritisiert.

Gabriel kritisierte auch grundsätzlich, dass das Sommerfest des Bundespräsidenten alleine aus Sponsorengeldern finanziert wird. “Ein Land wie Deutschland sollte sich das Fest seines Staatsoberhauptes nicht von Sponsoren aus der Wirtschaft finanzieren lassen”, sagte der SPD-Chef.

Eine Million Euro kostet so ein Sommerfest, das lässt sich natürlich problemlos mit Steuergeldern finanzieren, um den Schein zu wahren, und zusätzliche Parteispenden sind da schon diskreter. Ausserdem weiss ja jeder, welcher Konzern welcher Partei finanziell unter die Arme greift. Weshalb dann bei der Bundespräsidentenparty so tun, als ob unsere Regierung nicht geschmiert wird ? Und was für eine Farce, jetzt publikumswirksam auf die BP zu dreschen und jahrelang davor hat man sich gerne die Taschen vollgestopft.

Komisch nur, dass beim Sponsor Daimler die Stimmen verklingen, trotz Schmiergeldaffäre und Apartheid-Klagen aus Südafrika. Aber schliesslich ist Fussball-Weltmeisterschaft und wir sitzen ja alle im selben Boot, da wird dann schon mal ein Auge zugedrückt, wenn wir ehemaligen westlichen Sklaventreiber unter dem Deckmäntelchen des Sportgeistes einige Devisen dem Land zukommen lassen. Nie war die Gelegenheit günstiger, um das weisse Gewissen zu beruhigen.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 879 words, 9 images, Geschätzte Lesezeit: 3:31 Min.

Wahlen in N R ohWeh

Samstag, Mai 8th, 2010

Es ist schon so ein Kreuz mit dem Kreuz. Zum einen, weil man hinnehmen muss, dass etwas anderes kommt als das Angekreuzte. Zum anderen, weil das Angekreuzte auf einmal was anderes macht, als das, wofür man es angekreuzt hatte.

Also, ist es im Prinzip egal, was man ankreuzt oder überhaupt kreuzt, denn für Wahlversprechen lassen sich unsere Politiker nicht ans Kreuz nageln.

Ich werde das morgen mal testen, bei den Parteien, die noch keine Gelegenheit hatten ihre Wahlverbrechen zu versprechen…

< Zur Startseite >

Resümee 2009 / Frohes Neues

Mittwoch, Dezember 30th, 2009

2009 war ein aufregendes Jahr.
Den Anfang machte Barack Obama als er im Januar den Amtseid ablegte.
Doch der grosse Hoffnungsträger entpuppt sich immer mehr als Marionette und schlechtes Plagiat von Georg W. Bush.

(Wer den restlichen Rückblick nicht weiterlesen möchte, der sollte dann hier klicken und die eigentliche Botschaft aufnehmen.)
  1. Im Februar wurde Schnarchnase Michael Glos abgelöst von Karl-Theodor zu Guttenberg. Aber auch er vermochte die Wirtschaftskrise nicht zu stoppen und führte das Kasperltheater Opel auf.
  2. Ach ja, und die bayrische Hypo Real Estate bekam nochmal 10 Milliarden Euro geschenkt, insgesamt also 102 Milliarden.
  1. März 2009 stürzte das Kölner Staatsarchiv ein, als man beim U-Bahnbau zu tief gebuddelt hatte und das Grundwasser einfach ignorierte, aus Kostengründen natürlich.
  2. Der Amoklauf von Winnenden zeigte mal wieder deutlich, wie sehr Kinder und Jugendliche in unserer Gesellschaft missachtet werden und Uschi v.d. Leyen nur leere Sprechblasen in die Luft blies.

Als im April ein Erdbeben in den italienischen Abruzzen über 300 Tote forderte, grinste der korrupte Medienmogul Berlusconi in die Kamera:

“Man muss es eben nehmen wie ein Camping-Wochenende”.

Schade nur, dass sein Campingzelt zur der Zeit im Keller stand.

Und Ende April kursierten die ersten Lügen von der Schweinegrippe.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 1111 words, 1 image, Geschätzte Lesezeit: 4:27 Min.

Aus grün wird schwarz

Sonntag, Oktober 11th, 2009

Wenn man mal den Werdegang der Chamäleon-Partei die Grünen seit den 70er Jahren so beobachtet, dann kann man sehr schön erkennen, was für ein verlogenes und schmutziges Geschäft doch Politik ist.

Populärstes Beispiel dafür dürfte wohl Otto Schily sein, der vom RAF-Anwalt zum Gestapo-Hansel mutierte und noch schlimmere Bürgerechtsenteignungen betrieb als Beckstein und Kanther zusammen.

Nächster Promi in der Verräterliga war Joschka Fischer der als Aussenminister in den Kosovo und Afghanistan einmarschierte.

Oder Daniel Cohn-Bendit, der mit der Doppelmoralkeule schwingt und gegen Polanski wettert und dabei selbst als ehemaliger Erzieher erotische Phantasien im Kindergarten auslebte.
Oder als gestriger Sponti heute folgenden Satz über die Lippen bringt:“ Wir brauchen eine von den nationalen Staatsbürgerschaften unabhängige europäische Unionsbürgerschaft.
Leider hat der Unionsbürger in einer totalitären EU, die nur aus abgehalfterten Politikern besteht, die im eigenen Land überflüssig geworden sind,  nichts zu melden.

Und auch heute verraten die Grünen im Saarland wieder ihre Ideale und ihre Wähler. Sie koalieren lieber mit CDU/FDP, als mit der SDP/Linken.

Von schwarz zu braun ist es bekanntlich ja nur ein kleiner Schritt, den die Grünen auch schon vollzogen haben. Grünes Laub wird braun, wenn es zu Boden fällt und seine Wurzeln verliert, dieses Naturgesetz sollte einer ökologischen Partei bewusst sein. Und wenn der Winter erstmal eingezogen ist, wird kein grün mehr übrig sein und  niemand wird sich mehr daran erinnern, dass es euch gegeben hat…

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 233 words, 2 images, Geschätzte Lesezeit: 56 Sek.

Guidola Merkelle

Dienstag, September 29th, 2009

Und der Gewinner der heutigen Bundestagsqual lautet:

Alfred E. Neumann, äh tschuldigung,

Guidola Merkelle

< Zur Startseite >


Deutschland hat gewählt

Dienstag, September 29th, 2009

Der deutsche Michel konnte mal wieder nicht über seinen Schatten springen und so wurde wieder gewählt, wie schon 60 Jahre zuvor gewählt wurde, das was der Michel kennt und ihm keine Angst macht.

CDU/FDP, -oh nein- , das hatten wir doch schon 16 Jahre unter Helmut Hohl. Und jetzt weitere 4 Jahre Angie und Westerwelle. 😡

Kann es sein, dass der Zuwachs der FDP um fast 5 Prozent, eine reine Verzweifelungswahl war ? Verzweifelt war der Bürger schon, denn die Wahlbeteiligung dümpelte bei 71 %, 7 % weniger als 2005.

SPD war schon klar, dass sie deutlich verlieren würden und somit eine Koalition nicht mehr in Frage kommt.
Die Linke, nein, die wählt man hauptsächlich nur im Osten der Republik und somit war gar nicht dran zu denken, dass sie die SPD überholen würde.
Die Grünenwähler waren wohl mehr als verzweifelt, anders ist der leichte Zuwachs nicht zu erklären, obwohl die Partei sich selbst und ihre Wähler komplett verraten hat.
Aber welche Alternative blieb denn schon ? Piratenpartei ?
Nein, diese Option ist vielleicht in 4 Jahren denkbar, soweit ist der Michel noch lange nicht.

Nun denn, des Michels kleineres Übel für die nächsten 4 Jahre sieht dann wahrscheinlich so aus:

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 402 words, 2 images, Geschätzte Lesezeit: 1:36 Min.

Offener Brief an die SPD

Mittwoch, September 23rd, 2009

Steffen Uebele, SPD, Stadtrat Metzingen, wirbt für die Piratenpartei, weil…

Es scheint die Meinung der Regierung zu sein, der Bürger müsse erzogen, kontrolliert, überwacht und zu seinem eigenen Besten durch Verbote von schädlichen Einflüssen ferngehalten werden. So wenig Vertrauen wird den Menschen noch entgegengebracht.

Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
(Voltaire)

< Zur Startseite >


DDR-Fernsehen wieder auf Sendung

Donnerstag, September 17th, 2009

Was unterscheidet Westfernsehen vom ehemaligen Ostfernsehen ?

Beim DDR-Fernsehen war ganz offensichtlich, dass es sich um Parteipolitische Propaganda handelte.
Beim Westfernsehen ist es nicht so offensichtlich.
ARD und ZDF werden aber auch von Parteifunktionären gesteuert, die natürlich ihre Interessen gewahrt wissen wollen.

Besonders achtsam sollte man jetzt vor den Wahlen sein, denn da werden Politsendungen als unabhängige Informationssendungen verkauft. Doch die Wahrheit ist, Sendungen mit Politikern werden von vornherein abgesprochen, damit keine unliebsamen Fragen gestellt werden.

In Diskussionssendungen kommen unbequeme Parteien/Politiker seltener zu Wort, oder werden der Lächerlichkeit preisgegeben.

Kritische Themen werden gar nicht erst behandelt, oder nur kurz angeschnitten.

Grosse Parteien erhalten mehr Sende- Sprechzeit als kleinere Parteien.

Kritische, kontroverse  Sendungen werden meist zu später Stunde ausgestrahlt, wenn viele schon schlafen.

Durch Sendungen wie das Fernsehduell wird dem Wähler vorgegaukelt, es gäbe nur zwei kompetente Parteien und zwar CDU/SPD. Dabei stehen 29 Parteien zur Auswahl!

Also, wenn schon Fernsehen, dann genau hinschauen. Und sollte nur ein o.a. Punkt zutreffen, dann ist etwas oberfaul. Aber das ist es eigentlich immer, wenn man genau hinschaut, und nicht nur in Politsendungen.

 ...Ich will mehr davon... Hier weiterlesen ! ]
     Total: 236 words, 0 images, Geschätzte Lesezeit: 57 Sek.